Vereinstörn Amalfi-Küste 18.-25. Mai 2019

Dieser Frühlingstörn für Vereinsmitglieder führt uns vom 18.-25. Mai 2019 an die italienische Amalfiküste südlich von Neapel.

Wir starten in Hahn mit einem Flug nach Neapel und fahren von dort zur neuen Basis in Salerno, wo wir unsere Schiffe übernehmen.

Die außergewöhnliche Schönheit der italienischen Stiefelspitze lässt sich wunderbar vom Segelboot aus erkunden. Sowohl ein authentisches Kalabrien als auch die grüne Kapern-Insel "Salina", die ganz unter Naturschutz steht, begeistern. Ischia mit seinem malerisch an einem Kratersee gelegenen Ischia Porto und seinen herrlichen Pinienwäldern sowie ihre Schwester Capri, die wohl schönste und meistbesuchte Insel im Tyrrhenischen Meer dürfen auf dieser Reise nicht fehlen. Etwa 140 Seemeilen die Amalfi-Küste entlang vorbei an blühender Wildnis, einsamen Buchten und hübschen Dörfern kommt man nach Vibo Valentia, der reizenden Küstenstadt, am Fuß des Berges Castelluccio. Das sicherste und am weitesten entwickelte Touristenzentrum zwischen Salerno und Reggio Calabria. Hier gibt es auch einen großen Hafen. Das ganzjährig ausgeglichene und milde Klima ergibt ein ideales Segelrevier vom Frühjahr bis zum Spätherbst. 

Ein entspannter Segeltörn, der sowohl für Segelerfahrene als auch für interessierte Segelneulinge geeignet ist. Die Seele im frischen Fahrtwind baumeln lassen oder ein kühles Bad im Meer werden jeden begeistern. Abgerundet durch die hervorragende, italiensiche Küche, die man in den meisten Häfen finden kann, wird man von Italiens Charme nicht mehr losgelassen.

Die Kosten belaufen sich auf 985,- Euro für Flug, Charter und Versicherung.

Anmeldungen per e-Mail an: info (ät) psv-wassersport.de

Eine Kojenreservierung ist ab sofort möglich und wird mit einer Anzahlung i. H. von 550,- Euro auf das Törnkonto PSV Abt. Wassersport, IBAN DE28 5905 0101 0018 5033 34, bei der Sparkasse Saarbrücken, wirksam.

 

 

 

Sommertörn Malta 1. - 8. Juni 2019

 

Wir fliegen am 1. juni von Frankfurt nach Valetta und übernehmen in der Marina unsere Schiffe.

 

Malta ist ein Traum. Für Segler bieten sich einzigartige Möglichkeiten, das Archipel im Mittelmeer, das aus drei bewohnten Inseln (Malta, Gozo und Comino) sowie aus drei unbewohnten Inseln besteht, zu erkunden. Einsame Buchten mit kristallklarem Wasser, das an die Karibik erinnert, laden zu langen Badeaufenthalten ein. Die geschützten Buchten eignen sich hervorragend zum Ankern - auch über Nacht. Wassersportfreunde kommen ganz auf ihre Kosten. Das Wasser um Malta gilt als das sauberste im ganzen Mittelmeer, weshalb sich Schnorchlern und Tauchern einzigartige Unterwasserlandschaften bieten. Die Wassertemperaturen sind äußerst angenehm. Im Sommer um die 25 Grad, selbst im November hat das Meer immer noch warme 19 Grad. Malta zählt somit zu Recht zu einem Ganzjahresrevier. Auf Malta herrscht ein ausgeglichenes Seeklima vor - das ganze Jahr. Selbst im Winter sinken die Tagestemperaturen selten unter 15 Grad, im Sommer wird die 30-Grad-Marke knapp erreicht. Absolut auszuhalten, aber herrlich warm! Dazu weht ein beständiger Wind mit drei bis vier Beaufort - optimal für Fahrtensegler. Wer genug Ruhe und Entspannung in den malerischen Buchten getankt hat, der kann sich in das ausgeprägte Nachtleben der maltesischen Städte werfen und sich von Bar zu Bar, von Club zu Club treiben lassen. Highlights sind die Hauptstadt Maltas Valetta und St. Julian, beide an der Nordküste der Insel gelegen und nur getrennt durch einen kleinen Törn. Auf dem Landweg sind die fließenden Stadtgrenzen nur durch das Ortsschild erkennbar. Die Küste Maltas ist zweigeteilt. Im Nordosten fällt das Land flach zum Wasser hin ab. Im Süden bestimmen gigantische Steilklippen, teilweise bis zu 100 Meter hoch, die Szenerie. Durchschnitten werden die beachtlichen Klippen immer wieder von einladenden Buchten. Wer die Hauptinsel Malta umsegeln will, der kann dies bei einem einwöchigen Törn getrost in Angriff nehmen. Die Küste der Insel misst gerade mal 137 Kilometer. Längere Badeaufenthalte oder Stadtbummel durch die geschichtsträchtigen maltesischen Gassen mit ihren wuchtigen Steinhäusern müssen dabei nicht leiden. Malta hat das besondere Flair einer historisch bedeutsamen Insel. Karthager, Phönizier, Araber und Briten haben ihre Spuren hinterlassen, die zu einer einmaligen Melanche verschmolzen sind. Ein unbedingtes Muss für alle Segler ist ein Abstecher zur Insel Comino, die zwischen Malta und Gozo liegt. Die Blaue Lagune wird ihrem Namen gerecht und die Assoziation zu dem gleichnamigen Film ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Comino ist ein Dorado für Strandfans, Wassersportler und Ruhesuchende. Auf der Insel gibt es nur zwei Hotels, Autos fahren keine. Die Blaue Lagune gilt zu recht als der schönste Strand Maltas. Und noch etwas spricht für Malta - Verständigungsprobleme gibt es kaum. Die zweite Amtssprache ist Englisch - aber auch italienisch wird kaum verstanden. Ganz anders ist Malti, ein Kauderwelsch aus den verschiedenen Sprachen, die die Besatzer in den vielen Jahrhunderten hinterließen.

Vereinstörn Toskana 6.-13. Juli 2019

Das Segelrevier - Toskana

Die Küste der Toskana mit den Inseln des Toskanischen Archipels Elba, Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona ist eines der beliebtesten Reviere für eine Segelreise im Mittelmeerraum. Kein Wunder aber auch: Hinreisende Natur, bezaubernde Sandstrände, malerische Häfen, moderne Marians und historische Städte wie Pisa und Florence im Hinterland garantieren einen unvergesslichen Segelurlaub. Dabei finden sich entlang der Küste viele größere und kleinere Häfen, von denen es sich ideal zu einer Yachtcharter starten lässt.

Insel-Hopping: Ziele für das Segeln in der Toskana

Das Toskanische Archipel hat für einen Segeltörn viel zu bieten. Dabei ist das Gebiet von kurzen Strecken geprägt, sodass es möglich ist, schnell und einfach von Spot zu Spot segeln. Zudem finden sich beim Segeln entlang der Toskana immer und überall verträumte Buchten mit idyllischen Liegeplätzen – an denen Sie wohl am liebsten für immer Anker setzen würden.

 

Die Kosten für diesen Törn belaufen sich auf 985,- Euro pro Mitglied bei Anmeldung und Anzahlung bis zum 30.11.2018.

In den Kosten sind die Charterkosten, die Versicherungen und die Flüge enthalten.

 

Wir fliegen am 6. Juli 2019 nach Pisa und fahren von dort aus zur Marina, wo wir unsere Yachten übernehmen. Zunächst haben wir drei Yachten gebucht, so dass zunächst 18 Plätze vergeben werden können.

 

Eine Kojenreservierung ist ab sofort möglich und wird mit einer Anzahlung i. H. von 550,- Euro auf das Törnkonto PSV Abt. Wassersport, IBAN DE28 5905 0101 0018 5033 34, bei der Sparkasse Saarbrücken, wirksam.

 

 

________________________________________________________________________

Vereinstörn Seychellen 21.9.-5.10.2019

 

Die letzten 2 Plätze

 

Wir fliegen mit den ersten beiden Crews am 7.9.2019

weitere 5 Crews folgen am 21.9. für zwei Wochen und werden von uns in Viktoria eingewiesen.

Wir fliegen mit Air France ab Paris oder Lufthansa oder Condor ab Frankfurt. Der Transfer erfolgt ab Saarbrücken mit einem Reisebus. In der Hauptstadt Victoria -auf der Insel Mahé- übernehmen wir zwei bzw. vier Katamarane der Lagoon- oder Sunsail-Baureihe. Die Boote verfügen über eine moderne Ausstattung, 4 Kabinen und Bäder.

Es sind zur Zeit noch keine verbindlichen Flugpläne und Preise verfügbar. Ausgehend vom Stand heute werden die Kosten für Flug und Törn mit derzeit 2175,- Euro veranschlagt. Auf Wunsch können die Flüge selbst gebucht werden. In diesem Fall übernimmt weder der Verein noch der Skipper die Verantwortung, wenn die Teilnehmer das Schiff nicht rechtzeitig erreichen oder die Flüge ausfallen.

Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 550,- Euro fällig. Danach erfolgen 2 weitere Zwischenzahlungen in Höhe von 550,- Euro bis April 2019 und eine Schlußzahlung bis 30. Juni 2019.

Wir versichern die Teilnehmer mit einer Auslandskrankenversicherung und einer Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung. Im Regelfall erstattet diese Versicherung 80% der Charter- und Flugkosten.

Wir versichern die Skipper zusätzlich mit einer Haftpflichtversicherung und die gesamte Crew mit einer Kautionsversicherung. Es gelten die Bedingungen des Versicherers Pantaenius.

Voranmeldungen per e-Mail an: info(ät)psv-wassersport.de

Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

 

Die Republik Seychellen befindet sich im Indischen Ozean und besteht aus insgesamt 115 Inseln, von denen Mahé, Praslin und La Digue die drei größten sind. Der Archipel gehört geographisch zum Afrikanischen Kontinent.

Die geschützten Inneren Seychellen bieten unzählige schöne Ankermöglichkeiten inmitten türkisfarbener Gewässer. Das Klima in den Seychellen wird in Trocken- und Regenzeit geteilt und steht unter dem Einfluß des Südost und Nordwest Monsuns. Die Winde sind meistens gut vorhersehbar, obwohl sie teilweise sehr wechselhaft sein können. Das Klima ist angenehm tropisch mit Tagestemperaturen zwischen 24-29°C, wobei die Temperaturen in den Monaten März und April bis zu 31°C ansteigen können. Die kühlsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 21°C. Die Regenhäufigkeit varriert von Insel zu Insel, aber auf den nördlichen Inseln ist es trockener als auf Mahé. Ganzjährig ist Tageslicht zwischen 6.15 - 18.30 Uhr. Jährlicher Regenfall beträgt 2215 mm, durchschnittlicher Sonnenschein 7 Stunden pro Tag und die höchste Windstärke erreicht 56 Knoten. Während der Monate Mai bis Oktober kann das Meer rauher werden. Nordwest Monsun (Oktober bis April) Der NW Monsun ist geprägt von kurzen starken Regenschauern, vor allem im November und Januar, und Windstärken von 2 bis 5 aus.

Port Victoria auf der Hauptinsel Mahé, ist voller schneeweißer Sandstrände und idyllischer Buchten. Kristallklares Wasser und Korallenriffe laden zum Schwimmen oder zu Wassersport ein.
Die sechs Inseln unmittelbar vor dem Hafen von Mahé stehen seit 1973 unter Naturschutz. Im Nationalpark finden Sie noch heute fast alle Korallen und Fischarten, die es im westlichen Indischen Ozean gibt. Eine charmante und friedliche Aura umgibt La Digue. Diese Insel kann nur per Boot oder Helikopter erreicht werden: von Mahé ca. 2 1/2 Stunden entfernt und von Praslin in 30 Minuten zu erreichen. Hier ist die Zeit stehengeblieben, als Beförderungsmittel werden nur Ochsenkarren und Fahrräder genutzt. Die Insel hat keine natürlichen Häfen und ist von Korallenriffen umgeben. Das typische Küstenbild der Insel prägen die rosafarbenen Granitblöcke.
Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen. In der Bucht Baie Ste Anne können Sie herrlich ausspannen und schließen Sie auch einen Besuch des Vallée De Mai Naturparks ein, der besonders sehenswert ist. Der Curieuse Nationalpark ist voll von üppiger Vegetation und großen Takamakabäumen. Viele seltene Vogelarten haben hier ihr Zuhause. Etwa 20 Kilometer nordwestlich von Mahé liegt Silhoutte, die drittgrößste Insel des Archipels. Wunderschöne Sandstrände laden zum Ausspannen und Schnorcheln ein.